Krankheitsbilder
Eingewachsene Nägel
Nagelpilz
Fußpilz
Zurück

Fußpilz, was nun?

Unsere Füße tragen uns das ganze Leben, sie werden aber oft mehr als vernachlässigt. Viele Menschen leiden an Fußpilz, meistens sogar an Nagel- und Fußpilz!

 

Auf was Sie unbedingt achten sollten um einer Fußpilzerkrankung vorzubeugen

  • Tragen Sie atmungsaktive Schuhe und Strümpfe, die Sie täglich wechseln sollten.
  • Vermeiden Sie das ständige Tragen von Turn- oder Sportschuhen.
  • Achten Sie unbedingt auf eine ausreichende Passform Ihrer Schuhe.
  • Bei kritischem Hinsehen entpuppen sich die so „bequeme“ Schuhe häufig als das größte Problem!
  • Wenn Sie Kompressionsstrümpfe oder Kompressionsstrumpfhosen tragen müssen, sollten die Zehen frei sein. (Bitte unbedingt mit Ihrem Arzt absprechen)
  • Ob Sie Diabetiker sind oder nicht - nehmen Sie sich etwas Zeit und kontrollieren Sie wenigstens 1 x täglich Ihre Füße.
  • Trocken Sie Ihre Füße gut ab, besonders auch zwischen den Zehen.
  • Meiden Sie in Schwimmbädern und Saunen die dort angebotenen Desinfektionseinrichtungen wie Fußduschen oder Desinfektionsbecken. Oft sind die Mittel zu schwach dosiert und deshalb ein Paradies für Pilze.
  • Gehen Sie in Saunen, Hallen- oder Schwimmbädern, Hotels usw. nie barfuss, Badeschuhe schützen Sie.
  • Benutzen Sie täglich ein Antipilzmittel, führen Sie die Behandlung auch noch nach Abklingen der Symptome weiter, da Pilze sehr widerstandsfähig sind.
  • Fragen Sie Ihren Hautarzt oder Apotheker.
  • Auch wir beraten Sie auf Wunsch gerne ausführlich zu diesem Thema.